Kein Content Marketing ohne Autoren

??????????????

Content Marketing ist angesagt – und dies völlig zu Recht. Kaum eine Kampagne kommt mehr ohne Geschichten aus. Es klingt so naheliegend, dass sich die Frage stellt, wie Marketing in der Vergangenheit ohne Inhalt funktionieren konnte.

Content Marketing setzt Geschichten voraus. Gut erzählte, dramaturgisch sauber inszenierte Abläufe, die spannend geschrieben sind. So langsam aber wird dem einen oder anderen Entscheider klar, dass sich irgendjemand all diese Geschichten ausdenken und aufschreiben muss. Viele Unternehmen haben lange Zeit keinen gesteigerten Wert auf Schreibausbildung gelegt. Die PR-Konzeption war wichtig, das Design, manchmal auch Kennziffern für das Controlling. Aber Sprache? Gute Schreiber wurden über Jahre belächelt – eine Haltung, die nun aufbricht und neuen Ansätzen Raum gibt.

Für die Agenturen ist Content Marketing ein Segen. Denn in ihrer Not greifen die Unternehmen auf externe Dienstleister zurück – in der Hoffnung, dort genügend gut schreibendes Personal anzutreffen. Dies hat Folgen für die Ausbildung junger Talente. Wo gute Schreiber gesucht werden, ist Texterfahrung wichtig – zum Beispiel bei Praktika, in den Lehrredaktionen der Hochschulen oder im Volontariat. Und die Unternehmen sollten an ihre Mitarbeiter denken. „Sprache und Schreiben“ muss ganz oben auf dem Weiterbildungsplan stehen.